Italien
Flaschen im Museum
Impressionen
Brauerei: Birra Amarcord Spa Via Flaminia, 171 47823 Rimini (RN) - Italy
Birra Amarcord - Rimini
0,5-Ltr.-Flaschen aus dem Jahr 2019, von links: - Midòna, Golden Ale (6,5 % vol) - Volpina, Red Ale (6,5 % vol) - Gradisca, Lager Chiara (5,2 % vol) - Tabachéra, Strong Amber Ale (9,0 % vol)
Die Fotos oben zeigen Impressionen Venedigs , der Stadt in der gleichnamigen Lagune. Venedig liegt auf mehr als 100 Inseln und hat mehr als 260.000 Einwohner. Die Stadt steht auf mehreren Millionen von Holzpfählen. Der Anstieg des Meeresspiegels, Ebbe und Flut sowie die Strömungen, auch verursacht durch die vielen Kreuzfahrtschiffe, stellen eine Bedrohung für die Bausubstanz dar. Typisch für Venedig sind die Gondeln (Foto Mitte). Ein Wahrzeichen der Stadt ist die Rialtobrücke über den Canal Grande (Foto rechts oben). Sehr beliebt bei Touristen ist die Region rund um den Gardasee (Foto links und rechts).
Der wesentliche Teil Italiens liegt auf der Apenninhalbinsel, es grenzt im Westen an Frankreich, im Nordwesten an die Schweiz, im Norden und Nordosten an Österreich und im Osten an Slowenien. Italien zählt etwas mehr als 60 Millionen Einwohner, von denen rund zwei Drittel häutsächlich im nördlichen Landesteil wohnen, was mit den Industrieansiedlungen zusammenhängt. Mailand, mit 1,3 Millionen Einwohnern zweitgrößte Stadt, ist die führende Wirtschafts- und Industriestadt Italiens. In der Hauptstadt Rom, der „Ewigen Stadt“, leben rund 2,8 Millionen Menschen. Zu Italien gehören u.a. die großen Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien sowie Elba. Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor Italiens ist der Tourismus mit rund 60 Millionen ausländischen Gästen jährlich. Ganz oben auf der Besucherliste stehen Rom und Venedig, die Alpen, die Toskana mit Florenz und Pisa, die Oberitalienische Seen (Comer See, Gardasee und Lago Maggiore) sowie die Küstenregionen am Adriatischen Meer. Italien ist bekannt für seine Mode, die eine sehr lange Tradition hat. Mailand ist dafür eine der wichtigsten Metropolen, nicht nur für Italien. Und: was wäre Italien ohne die über die Landesgrenzen geschätzte „Italienische Küche“ und die damit verbundene Ess-Kultur sowie ohne seinen geliebten Fußball?
In Ländern, die auf eine lange Weintradition zurückblicken können und diese auch entsprechend pflegen und kultivieren, hat die Hopfenkultur einen schwierigen Stand. Dennoch entwickelte sich in Italien eine Bierlandschaft , die zum einen von Brauerei-Gruppen wie Heineken oder Carlsberg getragen und zum anderen von Mikro-Brauereien geprägt wird. Letztere interpretieren Geschmack und Tradition neu, was zu charaktervollen Bieren führt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass beim „European Beer Star 2018“ gleich mehrere italienische Brauereien mit Goldmedaillen ausgezeichnet wurden. Anfang 2000 gab es in Italien nur 16 Brauereien bzw. Brauereigruppen mit einem Gesamtausstoß von 12,6 Millionen hl. Dank der Mikro-Brauereien erlebte Italien in den vergangenen Jahren aber einen einen wahren Boom. Inzwischen zählt das Land mehr als 600 Braustätten.
Anmerkung: Diese Bügelflaschen entdeckte ich in der Weinhandlung „XOCOVINO Wine and Chocolate Bar & Shop“ in Kopenhagen in der Kejsergade 1.