Deutschland
Bayern
Bayern ist das Bundesland, in dem die meisten Brauereien und Brauhäuser zu finden sind. Von Passau bis Ulm, von Oberstdorf bis Coburg, insgesamt gibt es ca. 640 Brauereien und Brauhäuser. Damit ist Bayern das Bundesland mit der größten Brauereidichte.
Bayern gliedert sich in die Landesteile Franken mit den Regierungsbezirken Ober-, Mittel- und Unterfranken, Schwaben sowie Altbayern mit den Regierungsbezirken Oberpfalz, Ober- und Niederbayern.
Das Bundesland Bayern liegt im Südosten der Bunesrepublik Deutschland. Es ist das flächengrößte Bundesland und mit rund 12,5 Millionen Einwohnern steht es hinter Nordrhein- Westfalen - was die Einwohnerzahl der Bündesländer betrifft - an zweiter Stelle. Im Norden und Nordwesten grenzt Bayern an die Bündesländer Hessen, Thüringen und Sachsen, im Westen an Baden-Württemberg. Im Süden und Osten grenzt Bayern an Österreich und Tschechien. Am Bodensee grenzt Bayern auch noch an die Schweiz. Die Landeshauptstadt Bayerns ist München, mit ca. 1,4 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt der Bundesrepublik Deutschland.
Impressionen
Das Richard-Wagner-Festspielhaus auf dem Grünen Hügel in Bayreuth. Es stammt aus dem 19. Jahrhundert und wird ausschließlich bei den Bayreuther Festspielen bespielt. Zur Aufführung gelangen nur Werke Richard Wagners.
Passau hat rund 51.000 Einwohner und liegt im Regierungsbezirk Nieder-bayern. Die Stadt an der Grenze zu Österreich wird auch "Dreiflüssestadt" genannt, weil sie am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz liegt. Passau ist Universitätsstadt.
Die Landschaft Bayerns ist vielfältig und übt auf den Touristen eine große Anziehungskraft aus. Ob nun in den Alpen, im Allgäu oder in Franken, es lohnt sich überall anzuhalten und die "Seele baumeln" zu lassen.
Schloss Nymphenburg liegt im Westen der Landeshauptstadt im Stadtbezirk Neuhausen- Nymphenburg. Die vielbesuchte Sehenswürdig- keit zählt heute zu den großen Königsschlös- sern in Europa. Der Schlosspark lädt zum Ver- weilen ein.
Bamberg, kreisfreie Stadt im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken, ist nicht nur bekannt für seine vielfältige Biertradition, sondern auch für seine Altstadt. Vom Krieg verschont ist sie seit 1993 als Weltkulturerbe in die Liste der UNESCO eingetragen. Das bekannteste Bauwerk ist der viertürmige Bamberger Dom.
Der Marienplatz in München ist seit der Gründung der Stadt 1158 durch Heinrich den Löwen das Zentrum und Herz der Landeshauptstadt. Er liegt in der Altstadt am Kreuzungspunkt der beiden Hauptachsen, der Ost-West-Achse zwischen Isartor und Karlstor sowie der Süd-Nord-Achse zwischen Sendlinger Tor und dem im 19. Jahrhundert abgebrochenen Schwabinger Tor. Prägendes Gebäude am Platz ist das Münchener Rathaus.