Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen - die Heimat von Kölsch und Alt
Köln - die Heimat des Kölschs.
Der Rhein ist für Nordrhein-Westfalen prägend.
Blick auf die Hohenzollernbrücke und den Kölner Dom.
Impressionen
„Biergenuss“ in NRW
Kölner Brauerei-Verband e.V.
Düsseldorf: „Altbier-Safari“
Interessante Internetauftritte
Nordrhein-Westfalen    liegt   im   Westen   der   Bundesrepublik   Deutschland   und   grenzt im      Norden      und      Nord-Osten      an      Niedersachsen.      Im      Süden      grenzt      das bevölkerungsreichste   Bundesland   an   Rheinland-Pfalz,   im   Süd-Osten   an   Hessen   und im   Westen   an   die   Nachbarländer   Belgien   und   Niederlande.   Die   Landeshauptstadt   ist Düsseldorf,   das   wie   die   einwohnerreichste   Stadt   Köln   an   Rhein   liegt.   Fast   18   Millionen Einwohner   leben   in   Nordrhein-Westfalen,   das   mit   dem   Ruhrgebiet   und   den   Städten Dortmund,    Essen,    Duisburg    und    Bochum    zu    einem    wichtigen    Industriestandort    in Deutschland   zählt,   auch   wenn   der   Rückgang   des      dem   Erz-   und   Kohlebergbaus   zu einem    Strukturwandel    geführt    hat.    Bis    1999    war    Bonn    der    Regierungssitz    der Bundesrepublik Deutschland.
Was   den   Bierausstoß   der   in   Nordrhein-Westfalen   ansässigen   Brauereien   betrifft,   so liegt    Nordrhein-Westfalen    mit    19,1    Millionen    hl    nach    Bayern    (23,8    MIllionen    hl) bundesweit   an   zweiter   Stelle.   Mit   140   Braustätten   in   2017   liegt   es   bundesweit   an   dritter Stelle   (Bayern:   642,   Baden-Württemberg:   2014).   Den   größten Anteil   nimmt   in   NRW   das Pils   mit   ca.   76   %   ein,   gefolgt   vom   Kölsch   mit   ca.   16   %   und   Alt   mit   rund   4   %.   Während Pils   ein   untergäriges   Bier   ist,   handelt   es   sich   bei   den   Spezialitäten   Alt   und   Kölsch   um obergärige Biere.
Blick auf den Kölner Dom und Groß St. Martin.